Silikon

Silikon – ein hervorragendes Material für klinische Anwendungen

RAUMEDIC Silikonkompetenz

Silikon ist ein qualitativ hochwertiges Material, das extremen mechanischen Anforderungen standhält. Zudem weist es einen hohen Reinheitsgrad für klinische Anwendungen (z.B. für Implantate) auf.

Die eingesetzte Rezeptur wird, besonders im Hinblick auf den Vernetzer, durch den späteren Anwendungszweck definiert.

Verarbeitung von hochtemperatur-vernetzendem Silikon (HTV)

Für RAUMEDIC sind die hochtemperatur-vernetzenden Silikone von großer Bedeutung. Wir verarbeiten neben Platin- und Peroxid-Silikon in der Extrusion auch Liquid Silicone Rubber (LSR) im Spritzgussverfahren (engl: Liquid Injection Molding, LIM).

Additionsvernetzendes Platin-Silikon

Wenn Ihr Produkt als Implantat eingesetzt werden soll, spielt die Reinheit eine große Rolle. In diesem Fall verwenden wir additionsvernetzendes Platin-Silikon.

Platin dient im Silikon als Katalysator bei der Vernetzungsreaktion. Hier werden dem Silikon seine endgültigen, elastomeren Eigenschafen verliehen.

Additionsvernetzendes Platin-Silikon eignet sich besonders gut für Anwendungen mit sehr strengen Anforderungen. Es ist nahezu inert und weist ein sehr geringes Extractables und Leachables Profil auf.

Die hervorragende Biokompatibilität unserer Silikonschläuche bietet beste Voraussetzungen für Implantate wie PD-Katheter oder für Schläuche im Bereich Pharma Fluid Handling.

Peroxid-vernetzendes Silikon

Bei Peroxid-vernetzendem Silikon ist, bedingt durch den radikalischen Reaktionsmechanismus, der Grad der Vernetzung höher als bei Platin-Silikon.

Durch die stärkere Vernetzung sind die Rückstelleigenschaften des Materials beim Einsatz in Peristaltik- oder Rollerpumpen besser als beim Platin-Typ. Dank der guten Pumpeigenschaften werden Schläuche aus Peroxid-Silikon in verschiedenen medizinischen Pumpen eingesetzt.

Beide Materialarten sind temperaturbeständig von -50°C bis +250°C und behalten ihre mechanischen Eigenschaften über den gesamten Bereich.

  • PD-Katheter aus Additions-vernetzendem Platin-Silikon

Anwendungen

  • Pumpschläuche für Infusion und enterale Ernährung
  • Extrakorporale Zirkulation (ECC)
  • Langzeitimplantate

Aufgrund hoher chemischer Reinheit (Antioxidantien, Gleitmitteln) werden Silikone auch in anderen Produkten der Pharmaindustrie und Biotechnologie eingesetzt.

Spritzgussteile aus Silikon (LSR)

Ergänzend zum Platin- und Peroxid-Schlauch verfügen wir über die Kompetenz, Spritzgussteile aus LSR herzustellen.

Neben Formteilen wie Konnektoren lassen sich mit LIM auch direkt am Schlauch angespritzte Dichtungen und Elemente aus LSR realisieren.

Vorteile:

  • Einfache Prozessführung
  • Möglichkeit LSR vollautomatisch zu verarbeiten
  • Gute mechanische Eigenschaften

    Da es sich um ein additionsvernetzendes Platin-Silikon handelt, ist auch die Biokompatibilität sehr gut.

  • Schlauch mit einer aus Liquid Silicone Rubber (LSR) angespritzten Dichtung.