Infusion

Infusion

Intravenöse Verabreichung

flüssiger Medikamente

Bei der Behandlung vieler unterschiedlicher Krankheitsbilder kann es nötig werden, am Patienten eine Infusionstherapie durchzuführen.

Bei dieser Therapieform werden Wasser, Salze und Medikamente direkt in das Gefäßsystem des Menschen geleitet. Diese Behandlung wird bei vielen Krankheitsbildern notwendig. So wenden Ärzte die Infusionstherapie beispielsweise an, um einen Flüssigkeitsmangel beim Patienten auszugleichen, bei großem Blutverlust, bei Unterzuckerung oder bei der Verabreichung von löslichen Medikamenten. Auch im Falle einer künstlichen Ernährung kann eine Infusionstherapie notwendig werden. Diese Art der Ernährung nennt sich parenterale Ernährung.

RAUMEDIC – Ihr erfahrener Partner bei der Infusion

Bei einer Infusionstherapie leitet das medizinische Fachpersonal die Infusionslösung aus Flaschen oder Beuteln via Infusionsbesteck und Kanüle über diverse Zugänge peripher in den Blutkreislauf des Patienten. RAUMEDIC produziert eine große Bandbreite an spezifischen Lösungen für genau diesen Zweck und unterstützt auch nationale und internationale Medizinunternehmen bei der Entwicklung und Herstellung passender Endprodukte. Auch die Erarbeitung und Mischung individueller Rezepturen ist problemlos möglich.

Alles aus einer Hand

Sie bekommen alles aus einer Hand, von der Entwicklungsarbeit an Ihrem individuellen Produkt, über spezifische Rezepturen, bis zur Herstellung und dem Service danach. Profitieren Sie von einem Partner für all Ihre Belange.

Individuelle Rezepturen

Dank einer hauseigenen Chemie-Abteilung können neue Materialien aktiv selbst getestet und kundenspezifische Rezepturen umgesetzt werden.

Verlässlichkeit

Vertrauen Sie auf Know-how und Erfahrung: Bei der Infusion kommt es besonders darauf an, den Wirkstoffverlust im Schlauch so gering wie möglich zu halten und eine genaue Dosierung zu gewährleisten.

Das RAUMEDIC-Portfolio für die intravenöse Behandlung von Patienten

Entdecken Sie hier das Portfolio für das Anwendungsgebiet Infusion. Lernen Sie einige Besonderheiten der Herstellung und Entwicklung der Produkte kennen und überzeugen Sie sich von den Eigenschaften jeder einzelnen Lösung.

{"active":0,"collapsible":true,"heightStyle":"content","event":"click"}

Der PVC-Schlauch für individuelle Anforderungen

Der PVC-Schlauch ist der klassische Infusionsschlauch. Bei der Zusammensetzung des Kunststoffmaterials entstehen durch den Einsatz verschiedener Komponenten, ganz individuelle Kundenlösungen. Diese Eigenschaften und Vorteile bietet der PVC-Schlauch:

  • Alle Weich-PVC-Granulate werden selbst hergestellt. Daher können ganz individuelle Rezepturen nach Kundenwunsch gemischt werden.
  • In der Herstellung sind verschiedene Oberflächenbeschaffenheiten möglich. So fühlt sich der PVC-Schlauch nicht nur bei Bedarf gut an der Haut an, sondern kann, je nach individuellem Kundenwunsch, auch hochglanz, mikrorau oder matt eingestellt werden.
  • Die Verbindungsmöglichkeiten von PVC sind sehr umfangreich, da das Material sich mit den unterschiedlichsten Lösungsmitteln verkleben und verschweißen lässt.
  • PVC-Schläuche sind sehr knickstabil, flexibel und reißfest.
  • Die Schläuche sind bei korrekter Rezeptur nach den üblichen Methoden sterilisierbar. Egal, ob per Ethylenoxid (ETO), Autoklaven oder Bestrahlung

 

 Mehr zu unseren PVC Produkten

Der coextrudierte Schlauch für empfindliche Lösungen

Der Coex-Schlauch spielt im Anwendungsgebiet Infusion eine wichtige Rolle. Beispielsweise durch den Lichtschutz und andere individuelle Möglichkeiten in der Herstellung ist er für viele Kunden die optimale Lösung. Diese Möglichkeiten bei der Herstellung des Schlauchs gibt es:

  • Mehrschichtextrusion von bis zu vier Materialien, zum Beispiel zur Integration funktioneller Schichten, als Lichtschutz, bei PVC-Inkompatibilität oder Gasbarriere.
  • Anwendungsspezifische Verteilung der Schichtdicken exakt für Ihr jeweiliges Endprodukt.
  • Einsatz von Haftvermittlern bei inkompatiblen Polymeren gegen Delamination.
  • Einbetten mehrerer Farb- und Röntgenkontraststreifen ist auf Wunsch möglich.

 

Erfahren Sie mehr

Materiallösungen für PVC-freie Systeme

Es sind auch PVC-freie Polymerlösungen erhältlich. Für die Infusion gibt es folgende Varianten:

  • Die Mono-TPE-Option – Soft-PP
  • Die coextrudierte Option: Polyolefine/SB Coextrusion wie zum Beispiel die EVA/SB Coextrusion oder die TPE/SB Coextrusion
  • Weitere Optionen der PVC-freien Varianten sind: Polyurethan oder Polyehtylen in verschiedenen Härteausprägungen

 

Erfahren Sie mehr

Mehrschichtschlauch-Innovationen von RAUMEDIC

Um lichtempfindliche und PVC-unverträgliche Wirkstoffe optimal zu schützen und eine verlustfreie Dosierung zu ermöglichen, hat RAUMEDIC Produkte für Anwendungen wie z.B. Überleitungen in Schlauchbestecke, Füllschläuche und Beutelanschlüsse entwickelt:

  • RAUMEDIC RAUSORB: Für lichtempfindliche Lösungen entwickelt.
  • RAUMEDIC RAUINERT: Aus inerten Polymeren für die Durchleitung PVC-inkompatibler Lösungen.
  • RAUMEDIC RAUSONERT: Die Kombination aus RAUSORB und RAUINERT (Lichtschutz sowie Vermeidung von Interaktionen mit dem Wirkstoff).

 

Erfahren Sie mehr

Der Silikonschlauch – ideal für den Pumpengebrauch

Der Silikonschlauch eignet sich besonders gut für den Gebrauch als Pumpschlauch. Durch das Material weist das Schlauchprodukt ein exzellentes Rückstellverhalten und eine geringe Gleitreibung auf. Das sind weitere Eigenschaften des Produkts:

  • Für die zuverlässige Pumpanwendung gibt es eigenentwickelte Silikonrezepturen.
  • Die Schläuche können in unterschiedlichen, geforderten Shorehärten gefertigt werden.
  • Gemeinsam mit dem Kunden wir der passende Silikonschlauch für jede spezifische Anwendung entwickelt.
  • Eine abriebfeste Bedruckung ist möglich.

 

Erfahren Sie mehr

Der Folienschlauch – das variable Produkt zur Beutelherstellung

Der Folienschlauch wird speziell zur Konfektion von Beuteln für die enterale Ernährung und Infusion verwendet. Er ist mit vielfältigen Vorteilen und Eigenschaften ausgestattet und in unterschiedlichen Varianten erhältlich:

  • Sehr gute Transparenz durch speziellen Fertigungsprozess, sodass die Lösung für medizinisches Personal optimal sichtbar ist und beispielsweise Verunreinigungen in der Lösung sofort erkannt werden können.
  • Flexible Flachbreiten von 100 mm bis 500 mm, je nach Kundenendprodukt individuell einstellbar.
  • Variable Wanddicke von 0,10 mm bis 0,40 mm ermöglichen notwendige Beuteldicken je nach benötigtem Endprodukt.
  • Ausführung der Innenoberfläche alternativ in texturierter Form, als Längsrippung oder glatt. Auch die Trennfestigkeit ist nach Kundenanforderung einstellbar.
  • Hohe Resistenz gegen Kratzer auch bei starken Beanspruchungen.
  • Ausgezeichnete Prozessfähigkeit auf Hochgeschwindigkeitsanlagen.
  • Spezifische Transmissionseigenschaften durch Folieneinfärbung möglich, je nach Vorgaben des Ernährungslösungsherstellers optimal und individuell mit gefordertem Lichtschutz einstellbar.

 

Erfahren Sie mehr

Die Venenverweilkanüle für den Gefäßzugang

Die Venenverweilkanüle wird für den Gefäßzugang über den Handrücken oder die Ellenbeuge verwendet. Entdecken Sie die spezifischen Eigenschaften des Produkts:

  • Zur sicheren Abdichtung des Zuspritzports fertigt RAUMEDIC Ventildichtschläuche aus eigenentwickelter Silikonrezeptur mit maximaler Klebrigkeit.
  • Engste Toleranzen auf Härte und Dimensionen garantieren zuverlässige Montage und Funktionalität.

 

Erfahren Sie mehr


Sie haben Fragen zu unseren Produkten für die Infusionstherapie?

Bei Fragen und Anregungen sind wir gerne für Sie da. Unsere Experten stehen Ihnen beratend zur Seite und unterstützen Sie bei der Entwicklung Ihrer Idee. Kontaktieren Sie uns und informieren Sie sich direkt.

 

 

Gert Walter

Senior-Produktmanager Marketing & Sales 

E-Mail: extrusion@raumedic.com