Hochdruckschlauch

Hochdruckschläuche – speziell für den Einsatz bei hohen Druckanforderungen in der Medizintechnik

Sicherheit und Flexibilität in der Angiografie durch Hochdruckschläuche

In der Angiografie werden mittels Röntgenstrahlen (CT) oder Magnetresonanz (MRT) Blutgefäße sichtbar gemacht. Veränderungen, wie z.B. verengte Gefäße oder Aussackungen, können so erkannt und behandelt werden. Um auch kleinste Verästelungen der Blutgefäße sichtbar zu machen, wird ein Kontrastmittel benötigt. Dieses wird mit hohem Druck in den Körper injiziert. In der Anwendung muss der Schlauch zuverlässig höchstem Druck standhalten, aber auch flexibel sein.

Um die Angiografie für Arzt und Patient sicher und verlässlich durchführen zu können, bieten wir Ihnen innerhalb einer breiten Produktpalette auch individuell gefertigte Hochdruckschläuche an. Ob coextrudiert oder armiert – mit unserer modernen Schlauchtechnik erhalten Ihre Kunden die Sicherheit und Flexibilität, die sie benötigen.

Der monofil-armierte Schlauch zur sicheren Injektion von Kontrastmitteln

Dank ihrer außerordentlichen Flexibilität und hohen Druckbeständigkeit sind unsere armierten Hochdruckschläuche die erste Wahl für die Angiografie. Sie eignen sich ideal zum Injizieren des Kontrastmittels in den Patienten.

Durch ein hochentwickeltes Herstellungsverfahren ist der monofil-armierte Schlauch besonders knickstabil und gleichzeitig flexibel. Dabei wird ein Monofil aus Polyester in einen Schlauch aus transparentem Polyurethan eingebettet. Durch diesen Vorgang erhält der Schlauch besonders druckbeständige aber dennoch flexible Eigenschaften.

Für Ihre individuellen Bedürfnisse und Wünsche steht Ihnen jederzeit die Möglichkeit einer eigens für Sie konzipierten Medizintechnik-Lösung offen. Sollten Sie keine individuelle Fertigung von Hochdruckschläuchen wünschen, bieten wir Ihnen außerdem die folgenden Standardvarianten an:

  • 1,85 mm x 3,60 mm
  • 1,85 mm x 3,70 mm
  • 2,24 mm x 4,78 mm
  • Monofil-armierter Schlauch

Coextrudierte Hochdruckschläuche

Coextrudierte Hochdruckschläuche sind in der Medizintechnik dann gefragt, wenn eine transparentere Alternative zu monofil-armierten Schläuchen gesucht wird. Dank der armierungsfreien Ausführung verfügt dieser Schlauch über eine besonders gute Transparenz. Dadurch bietet er die optimale Voraussetzung für den Einsatz von Durchflusssensoren und Luftblasendetektoren.

Der coextrudierte Hochdruckschlauch wird in einem einzigen Herstellungsprozess gefertigt und ist somit die kostengünstigere Variante. Dennoch müssen keine Abstriche in puncto Sicherheit (z. B. Berstdruck) und Knickstabilität gemacht werden. Bei unseren coextrudierten Hochdruckschläuchen können Sie sich auf qualitativ hochwertige Verarbeitung verlassen!

Verglichen mit armierten Schläuchen sind diese Zweischichtschläuche bei der Injektion von Kontrastmittel etwas steifer. Benötigen Sie für Ihre Anwendung in der Medizin dennoch einen coextrudierten Schlauch mit erhöhter Flexibilität? Auch hier können wir weiterhelfen. Unsere Schlauchtechnik-Spezialisten haben für die Anwendung in der Angiografie einen deutlich flexibleren Zweischichtschlauch entwickelt. Dieser ist hinsichtlich Sicherheit und Druckbeständigkeit selbstverständlich ebenso zuverlässig wie unsere anderen Hochdruckschläuche.

Wir möchten, dass Sie das für Ihre Anwendung perfekte Produkt erhalten. Deshalb realisieren wir dieses gerne mit Ihnen gemeinsam. Kontaktieren Sie uns!

  • Coextrudierter Hochdruckschlauch
  Armiert Coextrudiert Flexibel1 Coextrudiert Standard
Abmessung 1,85 x 3,70 mm 1,83 x 3,68 mm 1,83 x 3,68 mm
Material PUR PA / PUR PA / PUR
Armierungsfilament PET - -
Druckbeständigkeit > 83 bar (1.200 psi) > 83 bar (1.200 psi) > 83 bar (1.200 psi)
Flexibilität +++ ++ +
Aufmachung Spule oder Fixlänge Fixlänge Fixlänge

1 Patent anhängig

Wissenswertes zur Weiterverarbeitung

Ein echter Vorteil entsteht auch durch das einfache Anbringen von Konnektoren an RAUMEDIC-Hochdruckschläuche. Sie lassen sich mit allen gängigen Lösemittel- und Reaktivklebstoffen an unterschiedlichen Konnektoren verkleben. Selbstverständlich können entsprechende Konnektoren auch im Spritzgussverfahren direkt auf den Schlauch angespritzt werden. Auf diese Weise sind unsere Hochdruckschläuche einfach und problemlos in Ihr Endprodukt integrierbar.