News

Spende an den Hofer Zoo

Hof/Helmbrechts – Um dem Hofer Zoo unter die Arme zu greifen, hat die Raumedic AG 1.000 Euro gespendet. Das Medizintechnikunternehmen war durch die Presse auf die angespannte finanzielle Lage des Zoos aufmerksam geworden. Zudem hatten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angeregt, die Einrichtung zu unterstützen.

„Aufgrund von Corona ist unser Spendentopf stark geschrumpft“, erläutert Zooleiterin Sandra Dollhäupl. Denn ohne Besucher gibt es keine Eintrittsgelder. Die Zootiere wollen aber trotzdem gut versorgt sein. Um das sicherzustellen, müssen auch unvorhergesehene Reparaturarbeiten und geplante Erweiterungen finanziert werden.

Wenn es nach Sandra Dollhäupl geht, soll als Nächstes das Luchsgehege ausgebaut werden. Auch das Zuhause der Waschbären und das der Kapuzineraffen warten auf eine Umgestaltung. Es sei schön zu sehen, wie Schritt für Schritt neue Projekte umgesetzt werden, sagt Dominik Bauer, der bei Raumedic die Marketingkommunikation verantwortet. „Als einziger Zoo in Oberfranken ist der Zoo Hof ein echter Publikumsmagnet in der Region, so dass wir ihn sehr gerne unterstützen“, sagt Bauer über das Engagement. 

Ein Herz für Tiere: Dominik Bauer, Leiter Marketing Communication bei Raumedic, und Zooleiterin Sandra Dollhäupl mit dem Spendenscheck über 1.000 Euro

Die Luchse warten auf den Ausbau ihres Geheges, damit es hoffentlich bald Nachwuchs im Zoo gibt.