Detail

Raumedic verabschiedet Kollegen nach 27 gemeinsamen Berufsjahren in den Ruhestand

Zwönitz/Helmbrechts – Anfang August wurden Karlheinz Göhler und Gerd Kunze, beide beim Medizintechnikhersteller Raumedic im sächsischen Zwönitz tätig, im Rahmen einer Feierstunde in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Ingo Bartels, Leiter des Geschäftsbereichs Clinic, sprach den zwei Kollegen für ihre Verdienste rund um die neurochirurgischen Entwicklungen des Unternehmens seinen Dank aus. 

Die enge Zusammenarbeit der Neu-Ruheständler zeichnete sich schon früh ab. Denn Karlheinz Göhler, der in der ehemaligen DDR ein Ingenieurstudium absolviert hatte, trat ebenso wie Physiker Gerd Kunze, im Jahr 1991 in eine Vorgängergesellschaft der 2004 gegründeten Raumedic AG ein. Karlheinz Göhler war als Senior Application Engineer und Gerd Kunze als Senior Product Manager Application Technology beschäftigt. 

Während ihrer gemeinsamen Zeit im Unternehmen haben die jetzigen Pensionäre viele bedeutsame neurochirurgische Produktentwicklungen auf den Weg gebracht, wie Ingo Bartels bei der Verabschiedung dankend resümierte: „Viele unserer Patienten haben Ihnen ein gutes Stück Lebensqualität zu verdanken. Wir wünschen Ihnen aus tiefstem Herzen viele gesunde und spannende Jahre im Kreis Ihrer Lieben und mit Ihren Hobbys und hoffen, dass Sie Raumedic auch weiterhin eng verbunden bleiben.“

Verbrachten gemeinsam 27 Berufsjahre in der Medizintechnik: Pensionär Gerd Kunze (4.v.l.), der von seiner Frau zur Feierstunde begleitet wurde und Karlheinz Göhler (3.v.r.). Bei der feierlichen Verabschiedung waren Daniela Buze (links), Mitarbeiterin im Personalwesen bei Raumedic, Standortleiter Jens Rausendorf (2.v.l.), der direkte Vorgesetzte Philipp Wierick (Mitte hinten), Business-Team-Leiter Ingo Bartels (2.v.r.) und Vorstand Thomas Knechtel (rechts) anwesend.