Detail

Gesundheitstag bei RAUMEDIC

Helmbrechts – Die Tage werden immer kürzer und grauer und bei dem einen oder anderen kündigt sich so langsam der „Winterblues“ an. Doch ein oberfränkisches Medizintechnikunternehmen trifft Vorkehrungen, damit seine Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen davon möglichst verschont bleiben. Die RAUMEDIC AG veranstaltete am 21. November einen Gesundheitstag und bot ihren Mitarbeitern damit verschiedene Anregungen und Informationen, um fit und gesund durch den Winter zu kommen.

In Zusammenarbeit mit einer Gesundheitskasse stellte Sebastian Rott, Human Resources Manager bei RAUMEDIC, ein abwechslungsreiches Programm zusammen. An verschiedenen Themenständen konnten die Mitarbeiter ihre Fitness testen, sich über gesunde Ernährung informieren und verschiedene Gesundheitstests durchführen lassen. 

So kontrollierte beispielsweise der Betriebsarzt Dr. Dirk Reuter auf Wunsch den Blutzuckerspiegel und Ute Klug und Heinz Hausner von der DAK boten Körper- und -stabilitätsmessungen an.  Aber auch die in der heutigen Zeit immer wichtiger werdenden Themen wie Stressbewältigung und Entspannung kamen nicht zu kurz. Bei Thiemo Sieß (DAK) konnten sich die Mitarbeiter über Herzratenvariabilität und Schlagverhalten ihres Herzens informieren und was es damit auf sich hat. Die Fitnesstrainerin und Ernährungsberaterin Claudia Karl motivierte an diesem Tag zu Entspannungs- und Kraftübungen.

Außerdem gab es noch andere Aktionsstände, bei denen die Mitarbeiter allerlei Interessantes erfuhren. Optik Hüttner bot einen kostenlosen Sehtest an und die Firma PEMA Vollkornprodukte zeigte, daß gesundes Brot gleichzeitig auch schmackhaft sein kann. An dem Stand von CUBE Bikes konnten sich Fahrradbegeisterte - oder solche die es werden wollen - über die neusten Trends informieren.

„Bei RAUMEDIC nimmt das Gesundheitsmanagement einen hohen Stellenwert ein“, versicherte Sebastian Rott. Rott studierte Sport an der Universität Bayreuth und verfügt darüber hinaus noch über eine ergänzende Ausbildung „Gesundheit und Fitness“. Er unterstützt seit einem halben Jahr die Personalabteilung der RAUMEDIC und das Thema Gesundheitsmanagement liegt ihm besonders am Herzen.

Auch Christina Hechtfischer, Personalleiterin bei RAUMEDIC, ist sich bewusst, dass die Wirkung eines einzelnen Gesundheitstages verpuffen würde, wenn das Thema nicht nachhaltig verfolgt wird. „Wir investieren schon seit Jahren in Gesundheitsaktionen für unsere Mitarbeiter“ berichtete sie. Mit einem Bonuspass werden die Mitarbeiter motiviert, an Sport- und Gesundheitsaktionen teilzunehmen und die wichtigsten Vorsorgeuntersuchungen zu absolvieren. Alle Führungskräfte wurden zum Thema psychosoziale Gesundheit am Arbeitsplatz geschult.

Ob Fußball, Volleyball oder Drachenboot, die Mitarbeiter werden gerne unterstützt, wenn sie sich bei Sport-Turnieren anmelden und RAUMEDIC motiviert durch die Übernahme von Startgebühren zur Bildung von RAUMEDIC-Teams.  Auch hat sich die RAUMEDIC dafür engagiert, dass ihre Mitarbeiter bei ausgesuchten Fitness-Studios zu vergünstigten Konditionen trainieren können.

Doch ohne eine ausgewogene Ernährung bringt das beste Sportprogramm nichts, weshalb Susann Schaller in einem interessanten Vortrag  über das Thema eingehend informierte. Kantinenchefin Petra Gerstner achtet außerdem darauf, den RAUMEDIC Mitarbeitern abwechslungsreiches und gesundes Essen anzubieten - und das nicht nur am Gesundheitstag. Gut gefüllte und kostenlose Obstkörbe gehören zum täglichen Angebot, welches die RAUMEDIC Mitarbeiter gerne annehmen.

 „Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.“ Mit diesem Schopenhauer Zitat bringt der Vorstand der RAUMEDIC, Martin Bayer, es auf dem Punkt. Er motivierte die Mitarbeiter dazu, den Tag als Ansporn zu nutzen und mehr auf sich zu schauen und das Thema nicht nur am RAUMEDIC Gesundheitstag, sondern auch in Zukunft wichtig zu nehmen.

Gerne testeten die RAUMEDIC Mitarbeiter ihre Körperstabilität am Balance Board. (Bild v.l.: Markus Rößler (RAUMEDIC Produktmanager), Sebastian Rott (RAUMEDIC Human Resources Manager), Ute Klug (DAK)