News

Geschenke für Münchberger Kinderheim

Münchberg/Helmbrechts – Spenden zur Adventszeit. Mit 2.500 Euro und einer schokoladigen Überraschung hat die Raumedic AG auch in diesem Jahr der Evangelischen Kinder- und Jugendhilfe in Münchberg eine vorweihnachtliche Freude bereitet.

Heimleiter Friedemann Hopp, der das Kinderheim seit 2018 gemeinsam mit seinem Stellvertreter Peter Hahn leitet, freute sich sehr über die Spende. Wofür das Geld verwendet wird, steht auch schon fest: „Im nächsten Jahr wollen wir unbedingt in unseren Außenbereich mit Spielplatz und Terrasse investieren. Wir müssen vor allem den Spielplatzbelag auf Vordermann bringen, wofür man ganz speziellen Kies braucht, und ordentliche neue Sitzmöbel für die Kinder sind geplant“, sagt Hopp. Die Einrichtung beherbergt derzeit 35 Kinder und Jugendliche, die entweder im Kinderheim untergebracht sind oder in externen Wohngruppen leben.

 

Das Heim fördert regelmäßig mit einem breiten Angebot die Kinder und Jugendlichen in ihrer kreativen und musischen Entwicklung. Allein für die Durchführung der hauseigenen Veranstaltungen wird immer wieder Ausstattung benötigt. Gerade in der aktuellen Lage tut sich die Einrichtung schwer gemeinsame Aktivitäten für ihre Schützlinge zu organisieren. „Umso schöner wird es dann, wenn wir ihnen im kommenden Jahr etwas großartiges Neues bieten können“, erklärt Friedemann Hopp und ergänzt: „Wir sind daher unglaublich dankbar für die alljährliche Zuwendung von Raumedic und freuen uns sehr, dass wir damit unsere vielen Projekte voranbringen können.“

Adventskalender für die Kinder und einen Spendenscheck in Höhe von 2.500 Euro nahm Kinderheimleitung Friedemann Hopp von Raumedic-Mitarbeiterin Kristina Ott entgegen.