News

Adventsfreude für Münchberger Kinderheim

Münchberg/Helmbrechts – Adventszeit ist Spendenzeit. Mit 2.500 Euro unterstützt die Raumedic AG auch in diesem Jahr die Evangelische Kinder- und Jugendhilfe in Münchberg. 

Wofür die Spende eingesetzt wird, steht noch nicht genau fest. Denn die Liste an Vorhaben ist lang, wie Einrichtungsleiter Friedemann Hopp erklärt: „Wir haben einiges vor, wollen im nächsten Jahr aber unbedingt in unseren Außenbereich investieren.“ Der Spielplatz und die Terrasse sollen auf Vordermann gebracht werden. Dafür müssen neben Hecke und Bäumen neue Sitzmöbel und ein neuer Spielplatzbelag her.

Im Münchberger Kinderheim stehen außerdem künstlerische Aktivitäten hoch im Kurs. Mit einem breiten Angebot fördert die Einrichtung die Kinder und Jugendlichen in ihrer kreativen und musischen Entwicklung. Allein für die Aufführungen des eigenen Zirkus wird immer wieder Ausstattung benötigt. Darüber hinaus sollen Tablets angeschafft werden, um den jungen Bewohnern das Home Schooling zu erleichtern. 

„Wir sind überaus dankbar für die alljährliche Zuwendung von Raumedic und freuen uns, dass wir die Spende flexibel für unsere Projekte einsetzen können“, sagt Friedemann Hopp, der das Kinderheim seit 2018 gemeinsam mit seinem Stellvertreter Peter Hahn leitet.

Adventskalender und einen Spendenscheck in Höhe von 2.500 Euro nahmen der stellvertretende Leiter Peter Hahn (links) und sein Chef Friedemann Hopp von Raumedic-Mitarbeiterin Tina Lück entgegen.

35 Kinder und Jugendliche sind bei der Evangelischen Kinder- und Jugendhilfe in Münchberg untergebracht, wohnen zum Teil aber in externen Wohngruppen.